Hallo liebe Menschen,

ich bin die Mina aus Kroatien und etwa 8-9 Monate alt. Seit 4 Wochen wohne ich nun in OÖ bei einer ganz lieben Familie. Hier ist es wirklich super, denn hier gibt es Menschen die mich wirklich mögen und ganz viel streicheln, darum schmuse und rede ich auch viel mit meinen 2-Beinern. Ich bekomme auch richtig gutes und viel Essen und darf sogar in einem weichen Bett schlafen. Anfangs habe ich viel geschlafen aber jetzt liebe ich es herum zu tollen und zu spielen, damit halte ich alle auf Trab. Ich wusste gar nicht, dass Spielen so lustig sein kann. Das fangen einer Schnur ist spitze und besonders toll finde ich das Verstecken spielen. Hier liegen extra für mich viele Sackerl und Schachteln herum. Abends liege ich am liebsten mit meiner Familie auf der Couch, da ich so gerne in der Nähe von den Menschen bin. Alleine sein mag ich nicht so gerne.

Was ich aber gar nicht mag, ist das Fahren zum Tierarzt. Da bin ich eingesperrt in einem Korb und fürchte mich, dass ich wieder weg muss und muss viel weinen. Aber wenn ich dann wieder daheim bin, freu ich mich so und schmuse meine Menschen ab. Aber leider passiert das in der letzten Zeit sehr oft.

Ich bin nicht gesund, weil ich ein ganz schlimmes Augenproblem habe, sagt der Herr Doktor. Er sagt, ich muss operiert werden, wahrscheinlich sogar 2x, sonst werde ich mit der Zeit immer schlechter sehen und blind werden. Da hab ich mich aber schon geschreckt, denn dann ist ja immer alles finster. Wie soll ich denn dann meine Lieblingsschnur beim Spielen sehen oder kann ich dann noch Verstecken spielen? Was ist mit den kleinen witzigen Ameisen die manchmal von der Terrasse rein kommen. Kann ich die dann noch verfolgen? Darf ich dann überhaupt mal in den Garten hinaus? Der Herr Doktor sagte nämlich, meine Haare reiben auf meiner Hornhaut und haben diese schon beschädigt. Ah! Jetzt verstehe ich auch was mich da IMMER so kratzt in den Augen. Das tut nämlich recht weh, aber ich dachte, dass haben alle Katzen so und mit der Zeit gewöhnt man sich halt an die Schmerzen. Aber das ist leider noch nicht alles. Zusätzlich habe ich noch eine angeborene sehr starke Agenesie auf beiden Augen. Da fehlt mir der äußere Teil vom Oberlid und die Muskeln funktionieren dort auch nicht mehr. Drum sind meine Augen immer einen Teil offen beim Schlafen und trocknen sehr aus und brennen auch sehr. Ich kenne das gar nicht anders. Jetzt bekomme ich 2x täglich eine Augensalbe gegen meine Hornhautentzündung und Tropfen.
Nun hab ich einen super Augendoktor, der mir helfen kann. Die liebe Tierschutzorganisation hat bis jetzt schon über EUR 200,– für meine Untersuchungen zahlen müssen. Aber bald muss ich dringend eine sehr teure und komplizierte Operation machen, (mind. EUR 600,- bis 800,- sagt der Herr Doktor) da werden zu erst einmal meine Lider korrigiert, so dass meine Haare nicht mehr auf der Hornhaut liegen und sie weiter zerstören. Ich hab zwar große Angst davor, aber es wäre wirklich super, wenn ich diese blöden, kratzenden Haare weg hätte und wieder ohne Schmerzen schauen kann.
Bitte helft mir liebe Menschen, dass ich diese erste OP machen kann, ich möchte so gerne schmerzfrei sehen können und schon gar nicht im Dunklen leben müssen!

Bitte helft uns und überweist ein paar Euro auf unser Vereinskonto.

N&N – HELPING DOGS
IBAN: AT974477000130020605
BIC: VBOEATWWGRA
Verwendungszweck: Spende